Logo der JVA Meppen klar

JVA Meppen wird um 10 Plätze für Sicherungsverwahrte erweitert

Die JVA Meppen erhält eine eigene Abteilung für Sicherungsverwahrte. Hierfür wird das Gebäude der ehemaligen Sozialtherapie für Zwei-Millionen-Euro umgebaut. Die Sozialtherapeutische Abteilung wird zum Jahresende 2016, im Zuge einer Erweiterung auf 30 Plätze, in ein anderes Gebäude der JVA umziehen. In Niedersachsen gibt es bislang in der JVA Rosdorf 45 Plätze für Sicherungsverwahrte. Weitere Informationen zu dem Thema finden sie hier .

Artikel-Informationen

20.10.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln