Logo der JVA Meppen klar

Ehrenamt in der JVA Meppen

Für viele Gefangene in der JVA Meppen ist das Engagement von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Zeichen und eine Motivation dafür, nach ihrer Haftzeit wieder in die Gesellschaft zurückkehren zu können. Sie erleben das Gespräch und den Kontakt mit Ehrenamtlichen als Entlastung, Orientierung und Wertschätzung. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der JVA Meppen sind daher aktiv an der Wiedereingliederung von Strafgefangenen in die Gesellschaft beteiligt.

In der JVA Meppen gibt es bereits seit vielen Jahren Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich in einem breiten Spektrum von verschiedenen Projekten und Gruppenangeboten oder in der Einzelfallhilfe engagieren. Dieses Engagement ist eine wichtige Komponente bei der Resozialisierung von straffällig gewordenen Mitbürgern.


Vielleicht haben auch Sie Interesse, Ihre Fähigkeiten im Strafvollzug einzubringen? Vielleicht verfügen Sie über einen beruflichen Hintergrund oder über ganz persönliche Erfahrungen, die zur Wiedereingliederung von straffällig gewordenen Mitbürgern beitragen können?

Die ehrenamtliche Mitarbeit als Tätigkeitsfeld in der JVA Meppen bietet Ihnen ein Angebot, in dem Sie nach Ihren Begabungen und Fähigkeiten, nach Ihren individuellen Interessen und Möglichkeiten tätig sein können, z.B.

  • Gruppenbetreuung / Freizeit-, Soziale Trainings- und Behandlungsgruppen
  • Gottesdienstgestaltung
  • Gesprächskreise
  • Kreative Angebote
  • Briefkontakte
  • Sportaktivitäten
  • Bildungsmaßnahmen
  • (Zeitlich befristete) Projekte
  • Angehörigenhilfe
  • Entlassenenhilfe

Studentinnen und Studenten verschiedenster Fachrichtungen bieten wir die Möglichkeit, studienbegleitend Praxiserfahrungen zu sammeln und sich diese als Praktikum anerkennen zu lassen.


Das bieten wir Ihnen an:

  • Anderen interessanten Menschen zu begegnen und mit ihnen in Kontakt zu treten!
  • Einer anspruchsvollen Tätigkeit nachzugehen und soziale Verantwortung zu tragen!
  • Sich anderen Menschen zuzuwenden und aus gemachten Erfahrungen dazu zu lernen!
  • Die Arbeit in unserer JVA aktiv mitzugestalten!
  • Sich durch die Tätigkeit persönlich weiter zu entwickeln!
  • Schnuppertage für Ihren Einblick in die ehrenamtliche Arbeit mit Gefangenen!
  • Schulungen und Fortbildungen!
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit anderen ehrenamtlich tätigen Männern und Frauen!
  • Professionelle Begleitung durch ein motiviertes Team!

Das wünschen wir uns von Ihnen:

  • Interesse daran, andere Menschen kennen zu lernen und ihnen zu begegnen!
  • Emotionale Belastbarkeit und Stabilität!
  • Verschwiegenheit!
  • Die Fähigkeit, die eigene Person in den Hintergrund zu stellen und zuhören zu können!
  • Toleranz und Offenheit!
  • Abgrenzung und Standhaftigkeit!


Grundsätzlich müssen Sie volljährig und strafrechtlich nicht vorbelastet sein. Nach Vorlage entsprechender Unterlagen und einem persönlichen Gespräch werden Sie für die ehrenamtliche Tätigkeit zugelassen und in Ihrer zukünftigen Arbeit begleitet.


Ihre Ansprechpartner in der Justizvollzugsanstalt Meppen sind:

- katholische Seelsorge -
Herr Heinz-Bernd Wolters
Tel. 05935/707-154

- evangelische Seelsorge -
Herr Ulli Schönrock
Tel. 05935/707-190

- Sozialer Dienst -
Herr Michael Schwindeler
Tel: 05935/707-187

- Suchtberatung -
Herr Alois Geertsema
Tel: 05935/707-146


Aktuell suchen wir ehrenamtliche Unterstützungen für die redaktionelle Begleitung einer Gefangenenzeitung.


Links:

Leitfaden für ehrenamtliche Mitarbeit im Justizvollzug (PDF Datei MJ Niedersachsen)
Freiwilligenserver des Landes Niedersachsen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Michael Schwindeler

Justizvollzugsanstalt Meppen
Sozialarbeiter
Grünfeldstraße 1
49716 Meppen
Tel: 05935/707-187

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln