Logo der JVA Meppen klar

Förderkreis der JVA Meppen e.V.

Entstehungsgeschichte des Fördervereins

Unmittelbar nach ihrer Verselbstständigung befand sich die JVA Meppen in einer schwierigen Situation. Sie war von Anfang an erheblich überbelegt, der Personalbestand war jedoch noch zu eng bemessen und die hiesigen Arbeitsbetriebe hatten noch keine ausreichenden Arbeitsaufträge.

Es wurde daher auf Initiative und Federführung des Anstaltsleiters Ltd.RD Bode nach Möglichkeiten gesucht, den staatlichen Auftrag zu unterstützen, zu fördern und voranzutreiben. Es wurde ein Gewächshaus errichtet, in dem Gefangene arbeiten und ihrem Hobby nachkommen konnten. Um jedoch die anfallenden Betriebskosten und die erforderliche Betreuung der Gefangenen zu gewährleisten, musste eine entsprechende Organisation geschaffen werden.

Es konnte ein anfangs kleiner Kreis von ehrenamtlichen Helfern mobilisiert werden, die die entscheidenden Schritte für die Vereinsgründung des Förderkreises in die Wege leiteten.

An der Gründerversammlung am 10. August 1982 nahmen 9 Personen teil. Diese hoben den "Förderkreis der JVA Meppen 1982 e. V." aus der Taufe.

Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 04.10.1982.

Der Verein, der sich aus allen Bevölkerungsschichten zusammensetzt, hat zurzeit ca. 100 Mitglieder.

Zweck und Aufgaben des Förderkreises

Zweck des Vereins ist es Maßnahmen zu fördern oder selbst zu ergreifen, die einer sinnvollen und angemessenen Beschäftigung von Gefangenen im Bereich der Arbeit, Aus- und Fortbildung und Freizeit während der Haftdauer dienen. Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist selbstlos tätig.

Zur Erreichung seiner Ziele fördert der Verein insbesondere:

  • Maßnahmen zur Verbesserungen der Arbeitsmöglichkeiten für Gefangene inner- und außerhalb der JVA Meppen;
  • Maßnahmen der Aus- und Fortbildung für Gefangene und
  • Maßnahmen zur sinnvollen Gestaltung der Freizeit

darüber hinaus unterstützt der Verein

  • die Schaffung von Möglichkeiten für sportliche Betätigung;
  • die Anstaltsleitung bei der Verfolgung gleichgerichteter Ziele.

Die Verwirklichung und Durchsetzung dieser Aufgaben und Ziele kostet viel Geld und kann nur gelingen, wenn möglichst viele Mitglieder, Freunde und Gönner daran mitwirken.

Mitgliedschaft

Hier können Sie sich die Beitrittserklärung des Förderkreises im Adobe Reader (PDF-Format) runterladen.

Beitrittserklärung Förderkreis

Für Mitteilungen an den Förderkreis nutzen Sie unser Kontaktformular

"Versunkene Träume"  

"Versunkene Träume"

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Michael Herbers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln